Junges Wohnen – Küchen für junge Leute

Ob erste Wohnung in der Ausbildung, Studenten-WG oder gemeinsames Zusammenziehen mit der/m Liebsten – endlich raus aus dem elterlichem Zuhause bedeutet für viele junge Leute grenzenlose Freiheit, Selbständigkeit und das Gefühl endlich erwachsen zu sein. Die Gründe für einen Auszug zu Hause sind vielfältig, ob Beginn eines Studiums, Ausbildungsstart oder einfach der Wunsch nach Eigenständigkeit – die erste eigene Wohnung ist für Alle das Größte. Alles andere als groß dagegen ist für die meisten jungen Leute das verfügbare Budget für die Einrichtung der ersten Wohnung.

Einige Möbelstücke wie Bett, Schrank und Schreibtisch können von Zuhause bestimmt mitgenommen werden. Verwandte und Freunde steuern sicher einen Teil an Einrichtungsgegenständen bei und auch Oma unterstützt gern mit einem heißgeliebten Sesselchen und freut sich, dass der Enkel das Möbelstück schon wieder modern findet. So ist die Einrichtung der ersten Wohnung meist schnell komplett.

Nicht ganz so einfach dagegen gestaltet sich die Einrichtung der Küche, denn eine komplette Küchenzeile mit Elektrogeräten ist nur in sehr wenigen Wohnungen bereits vorhanden und die Anschaffung einer neuen Einbauküche ist für die meisten Azubis und Studenten nicht bezahlbar. Dies ist auch gar nicht nötig, denn auch mit wenigen Küchenschränken und cleveren Stauraumlösungen lässt sich eine funktionale Küche einrichten. Wir waren auf der Küchenherbstmesse in Ostwestfalen unterwegs und zeigen wie sich auch mit wenig Budget, dafür mit viel Kreativität junge Küchen (hier bei Nobilia) gestalten lassen:

Küche für junge Leute

Es muss nicht gleich ein Einbaukühlschrank sein. Ein Kühlschrank in Unterbauhöhe gesellt sich gern zur Waschmaschine. Die Arbeitsplatte verbindet optisch die beide Geräte mit der Spüle, sorgt für ein harmonisches Bild und schafft gleichzeitig Arbeitsfläche. Eine schmale Tischplatte an der Wand montiert reicht aus, zum Essen und zum Arbeiten.

Küche für junge Leute

Wer keinen Platz hat den Geschirrspüler in einem Unterschrank zu verstecken, lässt ihn einfach solo stehen. Glasregalflächen darüber lockern auf und geben Geschirr und Gläsern einen dekorativen Platz. Die mutige Farbkombi der Küchenschränke und der Wandfarbe sorgt für die richtige Stimmung in der Küche.

Küche für junge Leute

Meist gelingt es nicht alle Elektrogeräte in Schränken zu verbergen und eine einheitliche Küchenfront zu schaffen, denn oftmals ist ein Standherd und ein Spülenschrank in der Wohnung bereits vorhanden. Dass dies auch nicht sein muss, zeigt diese kreative Küchenzeile. Ein offenes Regal in Unterschrankhöhe schafft Platz genau wie die zusätzlichen Regalböden über den Oberschränken.

Küche für junge Leute

In dieser Miniküche findet alles Platz was man zum Kochen braucht: eine Kühl-Gefrierkombination, ein schmales Kochfeld, Backofen, Spüle und eine Mikrowelle. Die Nische zwischen Schrank und Kühlschrank wird intelligent mit Regalböden ausgefüllt. Für den Pizza-in-den-Ofen-schieben-Koch allemal ausreichend!

Küche für junge Leute

Küche und Essplatz in Einem. Die Sitzfläche bietet Stauraum im Auszugsschrank und der Tisch dient gleichzeitig als Arbeitsfläche in der Küche.

Küche für junge Leute

Kleine feine Küchenzeile, die alles andere als langweilig ist. Unter dem Kochfeld werden Getränkekisten verstaut und zwischen Küchenschrank und Wand könnte ein Mülleimer seinen Platz finden.

Küche für junge Leute

Raffinierte Sitzplatzlösung für ganz kleine Küchen: Ein Unterschrank wird mit einem Sitzkissen versehen, dient als Sitzmöbel und bietet Stauraum in zwei Auszügen.

Küche für junge Leute

Rote Küchenschränke sorgen schon am Morgen für gute Laune in der Küche und passen prima zu den nussbaumfarbenen Oberschränken und der Kühl-Gefrierkombination in Edelstahl.

Küche für junge Leute

Dezente Küche in freundlichen Farben, die viel Platz zum Kochen und Klönen bietet. Wer auf der Suche nach einer individuellen Küche zum kleinen Preis ist, den beraten die Küchenfachleute von DYK360 gerne kostenlos und unverbindlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.