Kücheneinrichtung – Ideen für Singleküchen

Singleküche einmal anders – diesmal nicht als winzige Miniküche, sondern als grosszügige Küchenidee und Männerdomizil in einer Appartmentwohnung. In dem 40 m² großen Wohnraum lag die Herausforderung bei der Küchenplanung in der Abgrenzung des Großraumes in zwei Bereiche: Küche und Wohnen. Gelungen ist dies durch eine in sich abgeschlossene Küche, die mittels Trockenbauwand vom Wohn- und Essbereich abgetrennt wurde.

Singleküche1

Auf nun 14 m² Küchenraum ist es dank cleverer Stauraumplanung gelungen, 7m³ Platz zu schaffen, indem jeder Zentimeter bis unter die Decke optimal genutzt wird. Obwohl die Küche für einen Single geplant wurde, der aus praktischen Gründen alles am liebsten in den Schränken versteckt, wirkt die Küche aufgeräumt und nicht überladen.

Singleküche5

Die Farbkombination aus weißen und schwarzen Küchenmöbeln ist modern und dennoch zeitlos. Die Hochglanzoberflächen werden gekonnt von den Stühlen im Essbereich adaptiert, die Farbe Orange setzt einen kanlligen Kontrast. Für Durchblicke zur Küche sorgt die gute alte Durchreiche und schafft dadurch zum einen eine Abtrennung zum Küchentrakt, zum anderen eine Verbindung zum Wohn- und Essbereich. Die Auskleidung der Durchreiche ist mit zur Hochglanzküche passendem Nischenpanell realisiert worden.

Singleküche

Über den schwarzen Oberschränken befindet sich eine weitere Reihe an Klappenschänken, die den Platz zur Decke voll ausnutzen. Staubecken auf den Oberschränken gehören so der Vergangenheit an. Schmale Designgriffe betonen die Linienführung der Schränke und schaffen ein ruhiges und ausgewogenes Frontenbild. DIe Arbeitsplatte in Weiß setzt als Akzent eine Kante aus einem schwarzen Acrylanleimer und greift das Küchenthema Black & White noch einmal gekonnt auf.

Singleküche3

Singleküche2

Viel Platz in Vorratsschränken und Auszügen: Hinter den Türen der Unterschränke verbergen sich praktische Innenauszüge. So ist nicht nur alles perfekt organisiert, auch für Ordnungsmuffel sind geschlossene Schrankfronten ideal, denn schließlich gibt es wichtigere Dinge als Aufräumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.