Küchen planen in 6 Schritten

Wie schön: der Kauf einer neuen Küche muss nicht zeitaufwendig und teuer sein. Denn bei DYK360 können Sie Ihre Küche jetzt ganz einfach selbst planen. Mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung und mit unserem Küchenplanungs-Set mit Küchenschablonen zum Ausschneiden unterstützen wir bei der Küchenplanung von A-Z.

 

Schritt für Schritt zur neuen Küche.

Wie viel Arbeitsfläche? Und wohin mit den Lebensmitteln? Am Anfang jeder neuen Küche steht immer eine gründliche Planung. Gar nicht so einfach, wenn man allein davor sitzt! Deshalb helfen wir Ihnen gern und unterstützen Sie mit jeder Menge Experten-Wissen und nützlichen Planungstipps. Denn schließlich soll Ihre Küche ja nicht nur schön, sondern auch praktisch sein!

 

Button1Das Maß aller Dinge!

Die baulichen Vorgaben wie Größe und Zuschnitt sind die Grundlage jeder Küchenplanung. Sie brauchen Papier, einen Stift und ein Messgerät (Zollstock, Maßband oder Lasermesser). Messen Sie den Raum und die Wände genau aus. Fertigen Sie danach eine Skizze an und Sie erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten und Einschränkungen, die Sie haben.

Ein guter Moment, um auch noch einmal die eigenen Wünsche  und Vorstellungen zu überprüfen: Können Sie aus 10 qm tatsächlich eine italienische Landhausküche zaubern oder haben Sie vielleicht nur Platz für ein kleines feines Bistro?

Raummaße

Den Raum ausmessen:

Messen Sie die Raumhöhe bis zur Zimmerdecke sowie den Abstand zwischen den Wänden. Tragen Sie in Ihre Skizze unbedingt weitere unveränderbare Gegebenheiten ein, wie Türen und Fenster, Schrägen, Vorsprünge, Winkel oder andere architektonische Besonderheiten, wie Strom- und Wasseranschlüsse, Heizung und Belüftung.

Die Wände ausmessen:

Messen Sie alle Wände, an die Sie Schränke stellen oder hängen wollen, einzeln aus und machen Sie davon eine Detailskizze. Messen Sie am besten jede Wand mehrmals in verschiedenen Abständen aus, denn oftmals sind die Ecken nicht im rechten Winkel. Berücksichtigen Sie dabei neben den Maßen von Heizung und weiteren Besonderheiten, insbesondere die Richtung und den Platz zum Öffnen und Schließen von Fenstern und Türen. Denken Sie schon jetzt daran, dass der Abstand zwischen Fensterrahmen und Fußboden mindestens 90 cm hoch sein muss, wenn ein Unterschrank vor dem Fenster platziert werden soll.

 

Button2Die richtige Küchenform.

Die optimale Aufteilung der Küche hängt sowohl vom vorhandenen Platz als auch von der ergonomischen Reihenfolge der drei zentralen Küchenzonen Spüle, Herd und Kühlschrank ab. Generell werden 5 Küchenformen unterschieden, die je nach Wunsch gestaltet werden können.

 

Küchenformen_Küchenzeile1. Küchenzeile

Der Name sagt es schon: Alle Elektrogeräte und Küchenschränke befinden sich bei der Küchenzeile an einer Wand und in schneller Reichweite. Sie ist damit die ideale Lösung für lange, schmale Räume.

 

Küchenformen_Zweizeilige Küche2. Zweizeilige Küche

Doppelt ist besser: Die zweizeilige Küche bietet gleich zwei gegenüberliegende Arbeits- und Aufbewahrungsbereiche. Genau richtig, wenn in der Küche hauptsächlich gekocht wird und sich an ihrem Ende ein Fenster oder eine Tür befindet.

 

Kücheninsel3. Kücheninsel / Küche mit Kochinsel

Für viele Köche: in dieser Variante können mehrere Personen gleichzeitig arbeiten. Allerdings braucht man dafür reichlich Platz: 1,20 m sollten zwischen Küche und Insel liegen, damit Türen und Schubladen bequem zu öffnen sind.

 

Küchenformen_Eckküche4. Eckküche

Beliebt: In die weit verbreitete Eckküche lässt sich ein zusätzlicher Essplatz einfach integrieren. Und auch aus ergonomischen Gesichtspunkten ist sie optimal – besonders, wenn sich die Arbeitszonen an aneinander grenzenden Wänden befinden.

 

Küchenformen_U-Küche

5. U-Küche

Besser geht’s nicht: Die U-förmige Küche bietet rundum Arbeitsfläche und Stauraum – Platz wird perfekt genutzt! Mehrere Personen können schnippeln, brutzeln und abwaschen, wenn sich die Arbeitsbereiche direkt gegenüberliegen.

 

 

Das „magische Dreieck“.

Kochen, spülen, kühlen – meistens tun wir das fast automatisch. Jedenfalls dann, wenn Herd, Spülbecken oder Geschirrspüler und Kühl-Gefrier-Kombination so nahe beieinander liegen, dass die Wege zwischen den einzelnen Schritten kurz sind und nichts einen flüssigen Arbeitsablauf stört. Dieses bewährte 3-Punkt-System, auch „magisches Dreieck“ genannt, sollten Sie also Ihrer Küchenplanung immer zu Grunde legen, denn schließlich sollte die Funktion immer im Vordergrund stehen. Und beherzigen Sie dabei, dass nicht mehr als insgesamt acht Meter zwischen allen Stationen liegen – das garantiert ein ergonomisches Arbeiten in allen Bereichen Ihrer neuen Küche.

Magisches Dreieck der Küchenplanung

 

Button3Auf die Größe kommt es an!

Zur Vorbeugung von Rückenbeschwerden ist die optimale Arbeitshöhe in der Küche wichtig. Dabei sollte sich die Höhe an der Person orientieren, die am meisten in der Küche tätig ist. Faustregel: Die Arbeitshöhe soll 15 cm unter dem Ellenbogen liegen, der Herd 5 cm tiefer und die Spüle 5 cm höher. Die Oberschränke werden in der Regel in einer Höhe von 50 cm über der Arbeitsfläche montiert.

FrühjahrSommer2012_Innen_OTTO.indd

 

 

Button4Alles am richtigen Ort.

In jeder Küche braucht man eines ganz besonders: genug Platz. Platz zum Gemüse putzen, Teig ausrollen, Brote schmieren. Platz für Töpfe, Pfannen, Lebensmittel und Küchenutensilien. Vor allem muss alles am richtigen Ort sein, damit es schnell zur Hand ist.

Mit anderen Worten: Es lohnt sich, Arbeitsflächen und Stauraum rechtzeitig in die Planung mit einzubeziehen und damit von vornherein ärgerliche Fehler zu vermeiden. Mit der Küchen-Checkliste zum Download können Sie herausfinden, wie viel Platz sie wirklich benötigen.

Tipps für Küchenschränke

  • Häufig genutzte Gegenstände gehören an gut erreichbare Orte. Bewahren Sie Dinge dort auf, wo sie gebraucht werden, um sich unnötige Wege zu ersparen z. B. Gewürze in der Nähe des Herdes.
  • Anstrengendes Bücken oder Strecken vermeiden Sie, wenn Sie häufig genutzte Dinge in der Mittelzone zwischen Schulter und Hüfte unterbringen. Je weniger Sie etwas benutzen, desto weiter oben oder unten sollten Sie es verstauen.
  • Organisieren Sie das Innenleben der Küchenschränke mit praktischem Zubehör wie Relingsysteme, oder einem Abfallsortiersystem.

 

 Tricks bei Arbeitsflächen

  • Der Stoß Ihrer Arbeitsplatte sollte sich nicht unter einem Kochfeld, in der Nähe der Spüle, über Elektrogeräten oder einer leeren Fläche befinden.
  • Kann kein Geschirrspüler eingeplant werden, sollten Sie die Spülenhöhe besonders sorgfältig auswählen.
  • Planen Sie eine Abtropffläche bei Ihrer Spüle mit ein.
  • Achten Sie darauf, dass die gewünschte Spüle in den Unterschrank passt: 1 Becken: mind. 50 cm breit, 1 ½ Becken: mind. 60 cm und 2 Becken mind. 80 cm.
  •  Ein Arbeitsplatz für die Verrichtung von Küchenarbeiten im Sitzen sollte mit eingeplant werden.

 

Button5 Tipps und Tricks für die Küchenzubehörausstattung.

In einer Küche darf das passende Küchenzubehör natürlich nicht fehlen. Mit unseren Tipps für Elektrogeräte und die Einrichtung eines Essplatzes schaffen Sie eine optimale Ausstattung der Küche

 

Tipps für Elektrogeräte

  • Überlegen Sie welche Kühlschrankgröße Sie tatsächlich benötigen. Dies hängt von der Haushaltsgröße aber auch vom Einkaufsverhalten ab.
  • Stellen Sie Herd und Kühlschrank immer auseinander, damit Sie beides effizient nutzen und Stromkosten sparen.
  • Entscheiden Sie sich rechtzeitig, wo Sie Ihren Backofen haben möchten: unter einer Arbeitsplatte oder in einem Hochschrank.
  • Für einen einheitlichen Look Ihrer Küche statten Sie Ihren Geschirrspüler oder Kühl-und Gefrier-Kombination mit einer passenden Türfront aus.
  • Mit frei stehenden Elektrogeräten setzen Sie Akzente in der Küche.
  • Für kleine Küchen empfiehlt sich ein extra schmales Kochfeld von nur 29 cm Breite.

 

Tipps für den richtigen Essplatz

  • Wenn Sie einen Essbereich in der Küche wünschen, planen Sie ihn von Anfang an mit ein.
  • Kalkulieren Sie dabei ca. 1,20 m zwischen den Küchenschränken und dem Esstisch ein. Damit kann eine Person problemlos dort arbeiten, während eine andere bequem am Tisch sitzt.
  • Der Abstand zur Wand sollte 75 cm betragen, sofern es sich nicht um einen Durchgang handelt.
  • Für eine Frühstücks-Bar in Höhe der Arbeitsplatte empfehlen sich Hocker mit einer Sitzhöhe von 63 cm, für eine frei stehende Bar von 74 cm. Diese Sitzhöhe ist auch ideal, wenn die Bar mit einer Konsole an die Unterschränke montiert ist.
  • Für eine Kücheninsel wie für alle Barhockervarianten generell gilt die Faustregel, dass die Sitzhöhe immer 30 cm niedriger als die Tischplatte sein sollte.

 

Button6Starten Sie mit Ihrer Küchenplanung!

Wir unterstützen Sie bei der Küchenplanung. Entscheiden Sie, wie Sie am liebsten planen möchten: mit Papier und Stift, online mit dem 3D-Küchenplaner oder zusammen mit einem kompetenten Küchenprofi in einem Küchenstudio in Ihrer Nähe oder zu Hause.

 

Küchenplanungs-Set

Button Küchen selbst planen2

Werden Sie zum Küchendesigner und planen Sie Ihre Küche selbst mit unserem Küchenplanungs-Set zum herunterladen. Mit Karopapier und Küchenschablonen zum Ausschneiden können Sie gleich loslegen. Skizzieren Sie den Grundriss Ihrer Küche und probieren Sie durch Hin- und Herschieben der Schablonen verschiedene Lösung aus.

 

3D-Küchenplaner 

Button Küchenplaner1

Planen Sie mit unserem 3D-Küchenplaner ganz leicht und in wenigen Schritten Ihre individuelle Küche. Eine große Auswahl an Schränken, Farben und Dekoren stehen zur Planung Ihrer individuellen Küche zur Verfügung.

 

 

Professionelle Küchenplanung mit unseren Küchenprofis

Button Küchenberatung1

Wenn Sie Ihre geplante Küche nun von einem Küchenstudio preislich kalkulieren lassen oder die Planung lieber gleich einem Profi überlassen wollen, dann nutzen Sie eine professionelle Küchenberatung in Ihrer Nähe. Im Küchenstudio oder zu Hause planen Sie mit unseren Küchenfachberatern Ihre neue Küche – natürlich kostenlos und unverbindlich.

 

 

Downloads für Ihre Küchenplanung

 

Küchen-Checkliste                                             Küchenplanungs-Set

Microsoft Word - Küchen-Checkliste     Planungsbogen1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.